Link verschicken   Drucken
 

Kirche Haunersdorf

In den Jahren um 1723 wurde die katholische Pfarrkirche von Haunersdorf neu erbaut. Sie ist dem hl. Stephanus geweiht. Von der früheren Kirche, die aus der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts stammt, ist nur noch der massive Turmbau vorhanden. Vollends einmalig ist der barocke Neubau; es ist ein nüchterner, rechteckiger Saal mit Flachdecke. Wir betreten ihn von Westen und sind sofort beeindruckt von der Front der drei Altäre, die an der Ostwand des Raumes zu einer Linie aufgereiht sind. Schmale Durchgänge schaffen etwas Abstand zwischen den Seitenaltären und dem Hochaltar, der sich durch gewundene Säulen heraushebt. Beeindruckend sind die beiden großen Barockplastiken St. Martin und St. Nikolaus in Nischen über den seitlichen Durchgängen, die eine gelungene Verbindung der drei Altäre herstellen.